IBUS Kompetenz Akademie

IBUS Seminare

 Information zu Sachkunde und Fachkunde nach dem Waffengesetz und Fachkunde nach dem Sprengstoffgesetz

Lad mal wieder!

Staatlich anerkannte Fachkundelehrgänge nach dem Sprengstoffrecht

Aufgrund jahrelanger Erfahrung können wir didaktisch durchdachte und methodisch strukturierte Seminare anbieten, die in angenehmer Atmosphäre und mit modernen Medien und Geräten auf eine erfolgreiche Sachkunde- und Fachkundeprüfung hinführen. Dafür haben wir eigens spezielles eigenes Ausbildungsmaterial erarbeitet, daß unsere Seminarteilnehmer vorab erhalten können. Die staatlich anerkannten Lehrgänge folgen den Grundsätzen für Lehrgänge gem. SprengG und SprengV schließen mit einer Prüfung vor dem örtlich und sachlich zuständigen Behördenvertreter ab.

Auszug Bundearbeitsblatt

Herr Ass. Heinrich M. Lipphaus

Institut für Ballistik und Schießtechnik

Postfach 20 06 32

45841 Gelsenkirchen-Buer

Grundlehrgang für den Umgang - ausgenommen das Herstellen - mit Treibladungspulver zum Laden und Wiederladen von Patronenhülsen

Staatl. Gewerbeaufsichtsamt Coesfeld 03. Februar 1986

03/1987, S. 78

vom  20.1.1987

Herr Ass. Heinrich M. Lipphaus

Institut für Ballistik und Schießtechnik

Postfach 20 06 32

45841 Gelsenkirchen-Buer

Grundlehrgang für den Umgang - ausgenommen das Herstellen - mit Treibladungspulver zum Vorderladerschießen

Staatl. Gewerbeaufsichtsamt Coesfeld 03. Februar 1986

03/1987, S. 78

vom  20.1.1987

Herr Ass. Heinrich M. Lipphaus

Institut für Ballistik und Schießtechnik

Postfach 20 06 32

45841 Gelsenkirchen-Buer

Grundlehrgang für den Umgang - ausgenommen das Herstellen - mit Böllerpulver zum Böllerschießen

Staatl. Gewerbeaufsichtsamt Coesfeld 29. Oktober 1986

03/1987, S. 78

vom 20.1.1987

 

  • Laden und Wiederladen von Patronenhülsen jeder Art (NC-TLM; SP)
  • Wiederladerlehrgang (incl. RSA Reinigung)
  • Schießen mit jeglichen Vorderladerwaffen (Schwarzpulver, Treibstoff fest)
  • Vorderladerlehrgang (incl. RSA Reinigung)
  • Böllerschie�en für jede Böllerart (Schwarzpulver- Böllerpulver)
  • Lehrgang für Gatterhalter

Termine und Orte

für staatlich anerkannte Fachkundelehrgänge mit integrierter Prüfung nach § 9 Abs. 1 Ziffer 1 SprengG

Rechtzeitige Anmeldung (mind. 12. Werktage vorher!) erforderlich, Teilnahme nur mit gültiger Unbedenklichkeitsbescheinigung!  Rechtzeitig beantragen! eMail an IBUS

Neue Termine!

Jetzt anmelden!

2018

  • Oktober Westfalen für Jäger und Sportschützen (Wiederladen, Vorderladen, Böllern)
  • Oktober Niederrhein für Jäger und Sportschützen (Wiederladen, Vorderladen, Böllern
  • Oktober OWL Borchen für Jäger und Sportschützen (Wiederladen, Vorderladen, Böllern)
  • nn Sauerland für Jäger und Sportschützen (Wiederladen, Vorderladen, Böllern)
  • nn Harz Goslar Schierke für Jäger und Sportschützen (Wiederladen, Vorderladen, Böllern)
  • nn Schießkino Dino  Kirn / Kreuznach / Bad Sobernheim für Jäger und Sportschützen (Wiederladen, Vorderladen, Böllern)
  •  November LK Schwäbisch Hall Schießstand Langenburg für Jäger und Sportschützen (Wiederladen, Vorderladen, Böllern)
  • nn Arolsen Spezialböllerlehrgang (Schützen, Golfer, Segler)
  • ... und nach Vereinbarung auch in Ihrem Verein für Jäger und Sportschützen (Wiederladen, Vorderladen, Böllern)

Stand: 17 . September  2018

Änderungen vorbehalten!

 
  • Die Termine werden vorbehaltlich der Mitwirkungszustimmung der zuständigen Behörde genannt.
  • Bei einem konkreten Datum liegt i.d.R. eine konkrete Mitwirkungszusage der Behörde vor.
  • Es wird neuerdings von vielen Behörden darauf Wert gelegt, ihre Mitwirkung auf die normalen Dienstzeiten an den üblichen Werktagen zu beschränken. Daher können nicht allerorts Wochenendprüfungstermine angeboten werden.
  • Ebenfalls muß darauf hingewiesen werden, daß einige Behörden dazu übergehen, nur noch Lehrgänge zu begleiten, wenn die Teilnehmer aus ihrem Zuständigkeitsbereich kommen.
  • Angemeldete Teilnehmer, die ihr Lehrmaterial noch nicht erhalten haben, bitte sofort melden!
  • Immer wieder werden Antragsteller zu einem Lehrgang geschickt, wenn diese seit mehr als fünf Jahren keinen Umgang mehr nachweisen können. Richtig heißt es in § 29 1. SprengV 2) "Die zuständige Behörde soll eine abgelegte Prüfung als Nachweis der Fachkunde ganz oder teilweise nicht anerkennen, wenn seit deren Ablegung mehr als fünf Jahre verstrichen sind und der Antragsteller seit dem Zeitpunkt der Prüfung die erlaubnispflichtige Tätigkeit rechtmäßig nicht oder überwiegend nicht ausgeübt hat." Hierzu wird folgendes Verfahren vorgeschlagen: Lassen Sie sich schriftlich bescheinigen welche Prüfungsteile aus welchem Grund nicht mehr anerkannt werden und Fragen Sie nach, wie der MAnge zu beseitigen ist. Dazu sollte ein Rechtsbehalf eingefordert werden.

Alternativ werden individuelle Vorbereitungslehrgänge (einschl. fachlich praktische Begleitung) auf die vor der zuständigen Behörde gem. § 9 Abs. 1 Ziffer 2 SprengG abzulegende Prüfung nach Vereinbarung angeboten. Die Fachkundeprüfung nach dieser § 9 Abs. 1 Nr. 2 wird direkt vor der örtlich und sachlich zuständigen Behörde abgelegt.

Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für die Privatvorbereitung in privaten Kursen für eine Prüfung vor der zuständigen Behörde ist derzeit nicht erforderlich! Diese Prüft die Unbedenklichkeit vor der Erlaubniserteilung.


Erlaubnisvoraussetzungen für einen Sprengstofferlaubnisschein nach § 27 SprengG

  1. Zuverlässigkeit
  2. Fachkundenachweis mit bestandener Prüfung
  3. Deutscher i. S. d. Art. 114 GG
  4. Mindestalter
  5. Bedürfnis
  6. Körperliche Eignung

Aus gegebenen Anlässen sollte bei Sachfragen (z.B.: Lagerortsbesichtigungen) oder gar Problemen mit Behörden im Antragsverfahren sollte gleich von Anfang an ein Sachverständiger hinzugezogen werden.


Sach- und Fachkundeausbildungen nach dem Waffengesetz auf Anfrage

Die Sachkunde nach dem Waffengesetz ist vor der Erteilung einer Waffenbesitzkarte nachzuweisen. Wir bieten Seminare zur Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung, sowie besondere Seminare für die Sachkunde für zukünftige Waffensammler, (gerne auch in Einzelausbildung) an.

Die Fachkunde nach dem dem Waffenrecht ist Voraussetzung für die Waffenhandelslizenz. Aufgrund einer hohen Durchfallquote, die verschiedene Ursachen hat, bei dieser Prüfung ist eine gediegene Vorbereitung unumgänglich. Jedoch sollte keineswegs versucht werden, auf diese Weise unbeschränkten Zugang zum Waffenerwerb zu erhalten, da an eine gewerbliche Tätigkeit besondere Anforderungen gestellt sind.


Fachkundelehrgänge, staatlich anerkannte* Sachkundelehrgänge nach §7 Waffengesetz

Lehrgänge für Schießleiter und Standaufsichten

 Waffenkundliche Seminare

Termine und Orte

Anmeldungen per eMail an IBUS

Neue Termine!

Jetzt anmelden!

 

2018

  • Münster Schießleiterlehrgang  für Jagdscheinanwärter, Jagdscheininhaber und Sportschützen
  • Bochum Stipel Schießleiterlehrgang  für Jagdscheinanwärter, Jagdscheininhaber und Sportschützen
  • nn Schießleiterlehrgang  für Jagdscheinanwärter, Jagdscheininhaber und Sportschützen
  • Fachkunde WaffG nach Vereinbarung und Einladung  (gewerblich) für Sachkundeinhaber
  • nach Vereinbg. Fachkundelehrgang  (gewerblich) für Sachkundeinhaber
  • nach Vereinbarung Schießleiter- und Schießaufsichtslehrgang  für Behörden, Jagdscheinanwärter, Jagdscheininhaber und Sportschützen
  • 30. November  waffenkundliches Symposium für Mitglieder des  AJSC    KJSC   WJSC (Einladungsveranstaltung)
  • 30. November Schießleiterlehrgang  für Jagdscheinanwärter, Jagdscheininhaber und Sportschützen insbesondere im  AJSC   WJSC  KJSC

 Stand: 25. August  2018

Änderungen vorbehalten!

Erlaubnisvoraussetzungen für eine Waffenbesitzkarte

  1. Zuverlässigkeit und persönliche Eignung 
  2. Sachkundenachweis
  3. Deutscher i.S.d. Art. 114 GG
  4. Mindestalter
  5. Bedürfnis

*staatlich anerkannt nach Erteilung der beantragten Anerkennung durch die zuständige Behörde

Beratungen und Vorbereitungslehrgänge für Sachkunde und Fachkunde (einschl. fachlich praktische Begleitung)auf die vor der zuständigen Behörde abzulegende Prüfung nach Vereinbarung. Ebenso sachverständige Begleitung bei Prüfungen und Widerspruchsverfahren gegen Prüfungsentscheidungen.